Startseite » Info-Center » Unternehmensführung » Steuern »

pix02

Steuern

 

Jeder Existenzgründer/in erhält schon bald nach dem Start einen Fragebogen seines Finanzamtes: zur Anmeldung einer selbständigen Tätigkeit. Der Jungunternehmer, der sich erst jetzt mit dem Thema "Steuern" beschäftigt, hat womöglich schon steuerlich relevante und nur schwer korrigierbare Fakten geschaffen, z. B. durch die Wahl einer steuerlich ungünstigeren Rechtsform. Darum: Das Thema "Steuern" muss schon vor dem eigentlichen Unternehmensstart auf dem Themenplan stehen. Zu jeder Gründungsvorbereitung gehört also unbedingt die Beratung durch einen Steuerberater.

Drei Fragen innerhalb des weiten Themenfeldes sind für Gründer und junge Unternehmer dabei von besonderer Bedeutung:

  • Welche Steuern müssen gezahlt werden?
  • Wer zahlt wann welche Steuern?
  • Welche Rechtsform ist die günstigste?

Eine zentrale Information in diesem Zusammenhang gleich vorweg: Es gibt keine speziellen steuerlichen Hilfen nur für Existenzgründer. Ausnahme: die im Vergleich zu bestehenden Unternehmen erhöhte so genannte Ansparabschreibung für zukünftige Investitionen.

 

 

Werbung

 

[News Ticker] [Info-Center] [Web-Verzeichnis] [Web-Infos] [Marktplatz] [Branchenanalysen] [Business-Börse] [Diskussions-Foren] [Veranstaltungen] [Literatur-Tipps]
join-online.de ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in join interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 2000-2013 LayerMedia, Inc. und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.